HUBERT BERKE 1908 -1979

TOTENTANZ UND VERSUCHUNG DES HEILIGEN ANTONIUS

Die Skizzen und Zeichnungen der Serie “Die Versuchung des heiligen Antonius” beschwören kleine und große Anzeichen einer aufdämmenden Apokalypse und des Weltgerichts herauf. Erotische Verführung und Bedrängnis durch Ungeheuer, ein Ringen um Selbstbehauptung und innere Stärke angesichts des absurden Treibens der Welt, schaffen ein Werk zwischen Beklemmung und Erheiterung, das Zeitkritik in einer Legende versteckt.

Ähnlich wird in der Serie “Totentanz”, die Berke schon vor dem Krieg begann, die Verführung und das Ringen mit dem Tod thematisiert. Beginnend mit Entwürfen zum Kölner Karneval ist der Tod in Form eines Skelettes zwar allgegenwärtig (teils als Hauptfigur, teils im Hintergrund versteckt), aber stets humorvoll dargestellt.

Versuchung des heiligen Antonius

Totentanz

© Erbengemeinschaft Hubert Berke